Mächen*cafe GÖRLS Reutlingen

 

Am Dienstag, den 24.03.2020 wurde die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2019 bekannt gegeben.

In fast allen Bereichen geht die Kriminalität in Deutschland zurück. Laut der Statistik sank die Zahl der Diebstähle um sechs Prozent und die der Wohnungseinbrüche sogar um elf Prozent. Einen deutlichen Anstieg gab es dagegen bei Fällen im Bereich der Verbreitung, Erwerb, Besitz oder Herstellung von kinderpornographischen Schriften. Laut Bundeskriminalamt (BKA) gab es demnach im Jahr 2019 in diesem Bereich rund 12.300 Verstöße, im Vorjahr waren es noch rund 7.450 Fälle. Ein Anstieg von fast 65 Prozent. Insgesamt konnten rund 12.000 Tatverdächtige ermittelt werden - davon fast 10.000 deutsche Staatsbürger.


Das BKA warnt, dass deutlich mehr kinderpornografisches Material verbreitet wird. Immer öfter sind dafür Jugendliche verantwortlich. Die Ermittler bekommen aber zunehmend Hinweise: Vermehrt besitzen auch Jugendliche kinderpornographisches Material, verbreiten es über soziale Netzwerke oder Chatprogramme auf dem Handy oder erstellen es sogar selbst, stellen Polizisten und Staatsanwälte hierzulande immer häufiger fest.

https://www.deutschlandfunk.de/kriminalstatistik-weniger-straftaten-mehr-faelle-von.2932.de.html?drn:news_id=1113846; https://www.tagesschau.de/investigativ/wdr/bka-kinderpornographie-zunahme-101.html, Abruf 25.03.2020